· 

Die letzten Handschuhe Winter 2021/22 und ein Test: Socken- und Handschuhwolle ohne Kunstfasern

Enthält unbeauftragte Werbung durch Markennennung. Alle Materialien habe ich selber bezahlt und ausgewählt.

 

Hallo zusammen an diesem schön sonnigen Samstag!

 

Nachdem es letzte Woche schon fast frühlingshaft war, ist es jetzt doch noch mal kalt geworden. Es ist ja auch noch offiziell Winter. Da trifft es sich gut, dass ich mein neues Handschuhmodell fertig gestrickt habe, die Anleitung findet Ihr auch demnächst hier bei mir im Shop. Das wird wohl das letzte Paar Handschuhe in der ersten Hälfte 2022 werden. Vielleicht kommt noch eine Größe für Männer hinzu, denn die werden bisher von mir schändlich vernachlässigt :-) 

 

 

gestrickte Fingerhandschuhe, handgestrickt, Handschuhe aus Seide, Wolle, Handarbeiten

Meine ersten Handschuhmodelle habe ich mit klassischer Sockenwolle gestrickt, mit Materialien, die ich halt so da hatte, teilweise auch geschenkte Reste. Diese enthielten zur Verstärkung jedoch oft Kunstfasern. Ich habe die Wolle verbraucht, denn sie waren ja nun mal schon da, nachkaufen wollte ich Wolle mit Kunstfaser jedoch nicht. Eine gute Gelegenheit, mal Sockenwolle mit Ramie, Hanf, Leinen oder Seide als Beimischung auszuprobieren. Nur eben für die Hände, nicht die Füss!

 

Zunächst kam Wolle mit Seide dran, und ich kann nur sagen, dass das Tragegefühl traumhaft ist, ganz weich und auch sehr warm.  Die Handschuhe Anemone sind nämlich aus dem super schönem Seiden-Wollgemisch Turin gestrickt, von Seehawer und Siebert, einem Garnhersteller aus dem schönen Rottenburg am Neckar. Aus dem Rest stricke ich gerade ein passendes Stirnband, da freu ich mich schon drauf, und als Schal wäre das Garn ebenfalls toll. Allerdings ist das Garn auch etwas empfindlich. 

 

 

gestrickte Fingerhandschuhe, handgestrickt mit Zopfmuster, Handschuhe aus Wolle, Stricken, Garn, Ramie, Handarbeiten

Ich habe deswegen meine neuesten Handschuhe diesmal aus einem etwas robusteren Garn gestrickt, nachdem ich mir meine schönen neuen Handschuhe Anemone beim Radfahren bereits etwas ramponiert habe.  Das Sockengarn mit Ramie (ebenfalls von Seehawer und Siebert) ist deutlich robuster und auch etwas dicker. Es fühlt sich zunächst etwas rau an, wird jedoch nach ein paar Mal tragen weicher.  Perfekt also fürs Radfahren, da habe ich mir nämlich auch schon Handschuhe an den Handflächen verfilzt (so ähnlich wie Socken an der Ferse).

Auf meiner Liste der zu testenden Garne stehen nun noch weitere Garne anderer Hersteller mit Ramie, sowie die verschiedenen Sockenwollen mit Leinen oder Hanf.

 

 Vielleicht packt mich ja trotz Frühlingswetter doch noch die Lust aufs Handschuhstricken, kalt genug wars heute nach dem Fotoshooting, die Sonne täuscht, und Ideen hätte ich genug…

 

 

Vielleicht wollt ihr die Handschuhe auch noch ganz schnell nachstricken, noch ist Zeit!

 

 

Viele Grüße, Eure Anne Sophie

Kommentar schreiben

Kommentare: 0